Hochgern – Chiemgauer Alpen

Eine Bergtour in den Alpen ist ein ganz besonderes Urlaubserlebnis. Und wer mal einen Gipfel in den Alpen erklimmen möchte, sollte sich unbedingt über den Hochgerngipfel in den Chiemgauer Alpen informieren. Der Hochgern bei Marquartstein im bayerischen Traunstein ist ein Berg, der eine Höhe von 1.748 Meter aufweist und zu den Chiemgauer Alpen gehört.

Wanderer werden mit traumhafter Kulisse belohnt

Bergfreunde und Wanderer werden mit einer Bergtour zum Gipfel des Hochgern voll und ganz entschädigt. Die unberührte Natur mit einem unvergesslichen Ausblick werden in ewiger Erinnerung bleiben. Selbst größere Kinder und Jugendliche werden von der beeindruckenden Natur begeistert sein. Der Gipfel des Berges kann übrigens nur zu Fuß erreicht werden, eine Seilbahn ist nicht vorhanden. Im Südosten sind dann die Berchtesgadener Alpen zu sehen, im Süden der Großglockner und das Kaisergebirge und im Westen beeindruckt das Mangfallgebirge. Es ist jedoch zu beachten, dass in höheren Lagen mit Lawinengefahr zu rechnen ist.

Verschiedene Routen führen zum Gipfel

Der Aufstieg zum Hochgerner Gipfel kann über fünf verschiedene Routen erfolgen. Eine sehr lohnende Unternehmung ist der Aufstieg über die Agergschwendalm und dem Hochgernhaus. Diese Route beginnt in Marquartstein und kann im Sommer, wie auch im Winter durchgeführt werden. Die Route ist leicht und wird sogar von Mountainbikern genutzt. Am Gipfel angekommen, hat man einen wundervollen Blick auf das gesamte Chiemgau mit dem Chiemsee. Die Agergschwendalm hat keinen Ruhetag und ist ganzjährig geöffnet. Für diese Route müssen etwa vier Stunden eingeplant werden.

Fazit

Lassen Sie sich von der beeindruckenden und einzigartigen Bergwelt der Chiemgauer Alpen und dem Hochgern inspirieren und planen Ihre nächste Urlaubsreise in der Region Traunstein. Ein Ausflug zum Hochgerngipfel wird auf jeden Fall ein Erlebnis für die ganze Familie. Auch gestresste Alleinreisende oder Paare werden sich bei solch einer Bergtour erholen und zu neuen Kräften kommen. Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, solch eine Bergtour ist zu jeder Jahreszeit ein purer Genuss.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 3]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*