Seekarkreuz (Lenggries)

Bei dieser Bergtour handelt es sich um eine einfache, an manchen Stellen mittelschwere, Bergwanderung. Sie Wegstrecke zieht sich etwas. Beim Abstieg ins Hirschbachtal sowie am Grasleitensteig ist auf Trittsicherheit zu achten.

Die Anfahrt zum Ausgangspunkt erfolgt über die Autobahn München – Salzburg. Nehmen Sie die Ausfahrt Holzkirchen, danach geht es weiter Richtung Bad Tölz. Von dort führt die Bundesstraße 13 bis Lenggries, im Ort nehmen Sie die zweite Ausfahrt Richtung Hohenburg. Biegen Sie links ab und fahren Sie immer geradeaus bis zum Wanderparkplatz am Eingang des Hirschbachtales. Alternativ ist auch eine Reise mit Bus und Bahn bequem möglich. Vom Parkplatz in Lenggries-Hohenburg aus haben Sie zwei Möglichkeiten, zur Lenggrieser Hütte zu gelangen. Die Strecke durch das Hirschbachtal oder der Grasleitensteig sind die beiden Aufstiegsvarianten. Es bietet sich an, die beiden Wege zur Rundtour zu verbinden. Zwischenstation ist die Lenggrieser Hütte, welche fast das ganze Jahr über geöffnet hat. Von dort ist es nicht mehr weit bis zum Seekarkreuz, von wo Sie den herrlichen Blick auf die Tegernseer Bergwelt und das Karwendelgebirge genießen.

Am Parkplatz Lenggries-Hohenburg folgen Sie der Beschilderung in Richtung Grasleitensteig. Zuerst geht der Weg über eine Brücke, danach auf einer geteerten Straße zum Ort hinaus. Vorbei geht es an grünen Wiesen, nach einer guten Viertelstunde erreichen Sie einen Hof. Biegen Sie hier links ab und wandern weiter taleinwärts. Der Weg führt in einen Rechtsbogen, danach geht er in einen Wiesenpfad über. Ca. eine Dreiviertelstunde nach dem Abmarsch ist der Grasleitensteig erreicht. Dieser führt durch einen Bergwald mit nur wenig steilen Abschnitten. Nach etwa zwei Stunden wird die Steigung deutlich mehr und Sie erreichen das Ende des Bergwaldes. Die Lenggrieser Hütte auf 1.338 Metern Höhe ist erreicht. Um Richtung Seekarkreuz weiter zu wandern, bieten Sie rechts ab. Der Weg führt weiter durch ein Waldstück und wird steiler. Eine halbe Stunde später endet der Wald und bereits hier blicken Sie zum Seekarkreuz-Gipfel. Nach einem Fußmarsch von gut 15 Minuten ist das Ziel in 1.601 Metern Höhe erreicht.

Der Abstieg erfolgt über den Aufstiegsweg zurück. An der Lenggrieser Hütte folgen Sie dem Weg in Richtung Seekaralm. Kurz danach zweigt dieser Richtung Hirschbachtal ab. Über zahlreiche Serpentinen geht es durch den dichten Bergwald zum Wasserfall, von dort über eine Brücke bis zum Forstweg. Der weitere Rückweg führt links ab und durch das Hirschbachtal zurück zum Ausgangspunkt der Wandertour.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*